Die fabelhafte Welt des Aktivismus: Ein subversiver Theater-Workshop

Erhöhter Leistungsdruck, marktwirtschaftlich orientierte Lehre und Forschung, prekäre Arbeitsverhältnisse, Ausschluss marginalisierter Gruppen, mangelnde Mitbestimmung… Wir ärgern uns und wissen doch nicht, was tun – Wahlbeteiligung an der Uni ist gering, die Gremien lassen kaum studentischen Einfluss zu, Petitionen sind zu bequem, demonstriert wird wenig bis gar nicht. Und gesamtgesellschaftlich sieht es nicht viel besser aus. Langweilig! Aber es geht auch anders: vergnügt, spektakulär, wirkungsvoll. Kreativer Protest eröffnet fabelhafte Welten des Aktivismus gegen das, was uns nicht passt.

Dieser subversive Workshop bietet aktivistische Inspiration und Anleitung mit einem taktischen Fokus auf Guerrilla-Theater, dem Akt der spontanen, überraschenden Performance an unwahrscheinlichen Orten für ein nichtsahnendes Publikum. Geboten werden neben theoretischer Fundierung insbesondere schauspielerische Übungen in Körper-, Mimik- und Gestikeinsatz, dramaturgischer Arbeit und Improvisation.

Platzbeschränkung: 20 Personen.

Referent: Sebastian

Veranstalter*in: la:iz

Event Timeslots (2)

Mi || 12.10.
-
Campus Dahlem, Holzlaube Raum 1.2001

Mo || 17.10.
-
Rost- und Silberlaube, Raum: KL 29/137

Share this Post: